Rufen Sie an:   +420 226 209 018

  • Sprache:
  • English
  • Deutsch

Prager jüdische Denkmäler

Juden ließen sich seit dem 10. Jahrhundert in Prag nieder. Die ersten Ansiedlungen, die später spurlos verschwanden, waren auf der Kleinseite (Újezd) und unterhalb von Vyšehrad. Weitere jüdische Niederlassung mit einer Synagoge (heutige Dušní Str.) entstand wahrscheinlich in der ersten Hälfte des 12. Jahrhundert. Die Ausbreitung der jüdischen Bevölkerung in die Umgebung der heutigen Altneusynagoge, fand bis Mitte des 13. Jahrhundert statt. Aus dieser neuen Ansiedlung entstand die jüdische Stadt – das Ghetto. Im Jahr 1850 wurde es zum fünften Prager Viertel und wurde Josefov (Josephstadt) genannt (nach Kaiser Joseph II.). Von der ursprünglichen Bebauung blieben das Rathaus, sechs Synagogen und der Friedhof erhalten. Andere Gebäude wurden im Zuge der Assanierung um das Jahr 1900 niedergerissen und durch Mietshäuser, die im Jugendstil und historisierenden Stil gebaut wurden, ersetzt (z. B. Pařížská Str.)

 

Itinerar

  • Altneue Synagoge
  • Alte Schule (Tempel) Spanische Synagoge
  • Alter jüdischer Friedhof
  • Jüdisches Rathaus
  • Jubiläumssynagoge (Jerusalemssynagoge)

 

Ausgangspunkt: Altstädter Ring
Dauer: 3 Stunden
Größe der Gruppe: 3 – 10 Personen

 

Im Preis inbegriffen

  • Eintritt für Altneue Synagoge, Alte Schule (Tempel) Spanische Synagoge, Alter jüdischer Friedhof, Jüdisches Rathaus und Jubiläumssynagoge (Jerusalemssynagoge)
  • Die Dienste eines Reiseführers für die gesamte Dauer der Reise
  • Magni Reisehandbuch

 

Nicht im Preis inbegriffen

  • Unterkunft
  • Luftverkehr
  • Speise und Getränke
  • Persönliche Angelegenheiten wie Reisepass und Visum. Der Reisepass muss mindestens vier Monate vor der Zurückreise gültig sein.
  • Reiserücktrittsversicherung (Details werden mit dem Buchunsformular geschickt)
  • Eine kleines Trinkgeld für Reisemanager und Busfahrer
  • Das kulturelle Programm

 

Die Reiseroute enthält den Besuch folgender Sehenswürdigkeiten

Altneue Synagoge

+ Mehr Infos

Die älteste erhaltene Synagoge im Mitteleuropa ist eine der ersten frühgotischen Bauten. Ihren ältesten Kern bildet ein niedrigerer länglicher Vorraum, der von einem brechenden gewaltzten Gewölbe gedeckt ist.

 

Alte Schule (Tempel) Spanische Synagoge

An diesen Orten stand in der ersten Hälfte des 12. Jhs die Synagoge der Judengemeinde des östlichen Ritos.

Alter jüdischer Friedhof

Alter jüdischer Friedhof ist eines der denkwürdigsten Friedhöfe auf der ganzen Welt. Er wurde in der ersten Hälfte des 15.Jhs gegründet.

Jüdisches Rathaus

Das Rathaus der Jüdischen Stadt wurde mit Hilfe von Primas Mordechaj Maisel in der 2. Hälfte des 16.Jhs nach dem Entwurf von P.Roder gebaut.

Jubiläumssynagoge (Jerusalemssynagoge)

Die Synagoge wurde 1906 im pseudomaurischen Stil nach dem Projekt von W. Stiastný und A. Richter gebaut.

Das Jüdische Böhmen und Mähren