Rufen Sie an:   +420 226 209 018

  • Sprache:
  • English
  • Deutsch

Olomouc – Architektonisches Einod Mährens und Pilgerfahrten

Olomouc war seit jeher eine der wichtigsten Städte des böhmischen Königreichs. Mit seiner günstigen Lage, der altertümlichen Universität, geistigen, kulturellen und handwerklichen Traditionen stellte es seit Jahrhunderten ein natürliches Zentrum von Mähren dar, das Künstler, Intellektuelle und Geschäftsleute anzog.

Olmütz ist ein einzigartiger Komplex von Sehenswürdigkeiten wie Kirchen, Kathedralen und Kapellen, deren Monumente in vielen Teilen der Innenstadt bewundert werden können. Entdecken Sie die spirituelle Dimen- sion von Olmütz, des jahrhundertealten Sitzes der mächtigen Bischöfe und Erzbischöfe. Folgen Sie den Spuren der alten Pilger, der Mutter Teresa und des Papstes Johannes Paul II. auf den Heiligen Berg, eines der berühmtesten Wallfahrtsorte in der Tsche- chischen Republik.

Der Besuch von Olmütz durch Papst Johannes Paul II. im Jahr 1995 zeugt von seiner grossen Bedeutung als religiöses Zentrum Mährens.

Itinerar

  • Olomouc: Erzdiözesan-Museum mit einem heiligen römischen Bischofspalast
  • Olomouc: Erzbischofspalast
  • Olomouc: Säule der Heiligen Dreifaltigkeit (seit 2000 auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes)
  • Olomouc: Gotische Kathedrale St. Wenzel (Wenzelsdom)
  • Holly Hill: Basilika minor Mariä Heimsuchung

 

Ausgangspunkt: Prag
Dauer: ca. 11 Stunden
Größe der Gruppe: minimum 7 Personen

Was ist im Preis inbegriffen

  • Eintritt für Erzbischofspalast, Erzdiözesemuseum
  • Eintritt frei für andere Sehenswürdigkeiten
  • Die Dienste eines Reiseführers für die gesamte Dauer der Reise
  • Magni Reisehandbuch

Nicht im Preis inbegriffen

  • Unterkunft
  • Luftverkehr
  • Speise und Getränke
  • Reiserücktrittsversicherung (Details werden mit dem Buchunsformular geschickt)
  • Eine kleines Trinkgeld für Reisemanager und Busfahrer
  • Das kulturelle Programm

 

Säule der Heiligen Dreifaltigkeit

Die Säule der Heiligen Dreifaltigkeit steht seit dem Jahr 2000 auf der Liste des Kultur- und Naturerbes UNESCO.

Die Olomoucer Dreifaltigkeitssäule dominiert das Stadtzentrum und ihre Pracht nimmt den Besuchern leicht den Atem. Es handelt sich um die größte Gruppierung von Barockstatuen im Rahmen einer Skulptur in Mitteleuropa. Die Säule ist 35 Meter hoch und in ihrem unteren Teil befindet sich eine Kapelle, die in der Saison zugänglich ist.

Den Skulpturenschmuck bilden 18 Heiligenstatuen, 12 Fackelträger und 6 Reliefe mit Halbfiguren der Apostel. Die Statuengruppe Mariä Himmelfahrt befindet sich im mittleren Teil der Säule und an der Spitze strahlen zwei Statuengruppen der Heiligen Dreifaltigkeit. Beide Statuengruppen sind aus Kupfer and vergoldet. Der Gesamteindruck des Skulpturenschmucks ist natürlich und harmonisch. Dank ihrer Außergewöhnlichkeit ist die Dreifaltigkeitssäule wirklich bemerkenswert.

Wenzelsdom

Die Kathedrale des hl. Wenzel mit ihrer zweitürmigen Stirnseite gehört zwingend zum Panorama der Stadt. Der dritte, südliche Turm ist mit seiner Höhe von 100,65 Meter der höchste Kirchturm in Mähren (und der zweithöchste in Tschechien). Die dreischiffige Hallenkirche geht von einer ursprünglichen mittelalterlichen Disposition aus.

Erzbischofspalast

Der Olomoucer Erzbischofspalast gehört zu den bedeutenden frühbarocken Bauten in Mähren. Er entstand nach einem Projekt des italienischen Architekten Filibert Luches an der Stelle eines älteren Renaissancepalastes. Er wird von sieben zweigeschossigen Flügeln gebildet, die zwei rechteckige Innenhöfe umgeben. Die lange Straßenfassade hat eine reich gegliederte Stirnseite mit drei Portalen. Im Inneren wird der Palastcharakter des Baus durch eine repräsentative Treppe und festliche Säle unterstrichen. Im Interieur ist die ursprüngliche barocke Stuckverzierung erhalten geblieben.

In der Residenz, wo sich viele wichtige Herrscherbesuche aufhielten, bestieg im Jahre 1848  Franz Josef I. den Kaiserthron.

Basilika minor Mariä Heimsuchung

Die barocke Wallfahrtskirche mit ihrer zweitürmigen Stirnseite dominiert stark die Landschaft in der Gegend von Olomouc. An den Kirchenbau schließen Seitenflügel mit einer Attika an, die Statuen von zwölf Aposteln und zwei Heiligen – des hl. Sebastian und des hl. Roch – trägt. Hinter der Kirche befinden sich ein Kreuzgang und die Kapelle der Jungfrau Maria. Die einschiffige Kirchenhalle ist im mittleren Teil von einer massiven Kuppel überwölbt. Längs des Schiffes befinden sich Seitenkapellen.

An der Verzierung des Kircheninterieurs beteiligten sich viele hiesige und ausländische Maler, Stuckateure und Bildhauer. Jan Kryštof Handke bemalte die Pendentifs der Kuppel mit Allegorien der vier Erdteile. In einer der Seitenkapellen befindet sich Handkes Gemälde des hl. Augustinus, eines der besten Werke des Malers. Neben dem Bild des hl. Josefs von Tobiáš Pocek sollten wir auch das Altarbild am Hauptaltar von dem venedigorientierten Johann Spillenberg erwähnen. An dem Totaleindruck der inneren Verzierung der Kirche beteiligten sich in hohem Maße auch die Bildhauer Josef Winterhalter, Jiří Antonín Heinz und Michael Zürn. Dieser prachtvollen Kirche wurde im Mai 1995 von Papst Johannes Paul II. der Ehrentitel Basilika minor verliehen.

Olomouc - UNESCO

Catholic Bohemia and Moravia

Pax Normalpreis Preis für Partner Price for partners*
2 - 7 pax 105 EUR 10% 36 EUR
8 - 14 pax 65 EUR 20% 52 EUR
15 - 18 pax 50 EUR 30% 35 EUR